Rückruf & Stopp - Kurs

Rückruf

Gruppenkurs

In diesem Rückruf & Stopp– Kurs zeigen wir Euch viele Möglichkeiten Euren Hund abzurufen.

Der Rückruf ist einer der Signale, der für Euren Hunde lebenswichtig sein kann.
Wir zeigen Euch nicht nur den einen Rückruf, sondern viele Varianten eines Rückrufes und Ihr entscheidet welcher für Euch in welcher Situation am Besten passt.

Neben des Rückrufes, ist auch das Trainieren des Stopp-Signals von größter Wichtigkeit!

Weitere Informationen findest Du unter dem jeweiligen Starttermin:

Rückruftraining für Hunde: mit der Hundeschule Team WUFF zum erfolgreichen Rückruf

Du lässt Deinen Vierbeiner auch gerne mal ohne Leine durchs Land streifen und quasi auf eigenen Pfoten die Welt entdecken? Gerade dann ist es wichtig, dass Dein Vierbeiner sicher und zuverlässig auf Deinen Rückruf reagiert. Doch bei vielen Hunden und Ihren Haltern liegen Realität und Wunschvorstellung weit auseinander. Haben Bello, Asta und Co auf ihrem Freigang nämlich erst einmal einen spannenden Duft in der Nase, wird das richtige Verhalten beim Rückruf durch Herrchen oder Frauchen gern mal vergessen. In vielen Fällen wird der Rückruf sogar gekonnt überhört. Dabei kannst Du vielen Situationen entspannter begegnen, wenn in diesem Fall auf Deinen Hund Verlass ist. Bemerkst Du aber, dass es an einigen Stellen hakt, bietet sich ein professionelles Rückruftraining für Hunde an. Die Hundeschule Team WUFF hält hier ein spezielles Gruppenangebot bereit.

Warum ist ein gutes Rückruftraining für Hunde so schwierig?

Wie der Mensch hat auch der Hund insgesamt fünf Sinne. Diese sind zwar unterschiedlich ausgeprägt, doch gerade beim Riech- und Hörsinn ist der Vierbeiner dem Menschen um Längen überlegen. Genau diese Feinfühligkeit macht den Rückruf auch zur besonderen Herausforderung. Hunde sind in der freien Natur sehr schnell überreizt. Das sorgt dafür, dass sie ihr vermeintlich gutes Benehmen rasch vergessen. Von einem erfolgreichen Rückruftraining für Hunde kann also nur dann die Rede sein, wenn es dem Vierbeiner gelingt, allen Reizen erfolgreich zu widerstehen – ganz egal, wo er sich gerade befindet. Wir bieten unser Rückruftraining für Hunde als Gruppenkurs an. Dabei profitieren Sie bei uns von kleinen Gruppen, in denen wir gezielt auf Fragen und Probleme eingehen können.

Rückruftraining für Hunde ist besondere Herausforderung: die Ursache liegt in der Natur

Für viele Hundebesitzer gehört es schlichtweg dazu, dass ihr Hund auf den eigenen Rückruf reagiert. Mit der Realität, vor allem aber auch mit dem, was die Natur für den Vierbeiner vorgesehen hat, hat das aber relativ wenig zu tun. Tatsächlich liegt es nämlich einfach in der Natur des Vierbeiners, verschiedenen Fährten nachzugehen, auch wenn diese über eine viel befahrene Straße führen. Umso wichtiger ist es, ihn beim Rückruftraining für Hunde mit verschiedenen brenzligen Situationen zu konfrontieren. Der Hund möchte das Territorium, in dem er sich aufhält, zunächst in Ruhe abchecken, um beispielsweise potenzielle Gefahrenquellen frühzeitig zu erkennen. Hört er Dich also rufen, stellt er sich zunächst die Frage, ob er denn seine Aufgabe erst erledigen oder auf Dich hören soll. Die meisten Tiere folgen hier Ihrem natürlichen Trieb.

Vertrauensvolle Basis schaffen

Viele Hundebesitzer vergessen gern, dass die eigenen Vierbeiner keine Maschinen sind – auch dann nicht, wenn Sie die beste Erziehung genossen haben. Deswegen sollte auch ein 100-prozentig sicherer Rückruf nicht unbedingt als Maß der Dinge angesehen werden. Stattdessen kannst Du bereits mehr als zufrieden sein, wenn Dein Vierbeiner in 95 Prozent der Fälle reagiert. Generell solltest Du Deinem Hund immer nur so viel Freiheit beim Spaziergang bieten, wie die Rückruf-Verlässlichkeit zulässt.